Max

 

 

Rasse:
Geschlecht:

Gewölft / Alter:
Gewicht:
Farbe:

kastriert:
gechipt:




 

Deutsch Drahthaar
Rüde

4 oder 5 Jahre

schwarzschimmel

nein
ja

Jägerhunde e.V.
Sabine Hochhäuser
04955 -986 72 15

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Max hat ein neues Zuhause gefunden!                    

Max, dieser hübsche Deutsch Drahthaar Rüde ist ein wirklicher Tierschutzfall. Er wurde unter schlechtesten Bedingungen gehalten, er vegetierte ohne Sozialkontakt, Ansprache und Zuwendung auf einem Grundstück dahin. Die Versorgung nur das Mindestmaß, der Rüde drohte sich aufzugeben.

Er wurde völlig unterernährt und verwahrlost auf eine Pflegestelle übernommen. Dort hat er zum ersten Mal eine liebevolle Fürsorge und Pflege erfahren. Der Rüde wurde tierärztlich versorgt und wieder auf die Beine gestellt. Langsam wurden seine Muskulatur und Kondition aufgebaut. Jetzt steht der Rüde proper da und wartet auf seine neuen Aufgaben.

Max ist ein toller Typ, er ein absolut menschenfreundlicher und korrekter Zeitgenosse. Er ist stabil und ausgeglichen, natürlich rassegemäß temperamentvoll. Max lernt begierig sein neues Umfeld kennen und ist offen für alles Neue. Dabei zeigt sich der Rüde wie ein Welpe/Junghund nur in einem erwachsenen Körper! Max hat bisher keine erkennbaren negativen Erfahrungen gemacht und ist sehr gut anzuleiten und zu führen. Es macht Spaß mit ihm zu arbeiten, Max geht neutral an ihm gestellt Aufgaben heran, erfüllt sie und „freut sich wie Bolle“, wenn er gelobt wird. Er will seinem Hundeführer gefallen.

Mittlerweile verfügt Max über einen passablen Grundgehorsam und zeigt sich sehr eifrig, wenn etwas Neues zu erlernen gibt. Der Rüde apportiert gern und man hat den Eindruckt, er brennt förmlich darauf gefördert zu werden

Im Haus ist Max ein ruhiger Mitbewohner, der stubenrein ist und auch allein bleiben kann, ohne etwas kaputt zu machen. Kontakt mit Artgenossen kennt der Rüde nicht, da sollte man ihn behutsam mit Sachverstand und unter Aufsicht an souveränen Hunden heranführen, da er zurzeit auch nicht unbedingt seinen Menschen mit anderen Artgenossen teilen will. Auch für ihn gilt, keine Katzen und Kleintiere.

Für jagdhundeerfahrene Hundeführer sollte es überhaupt kein Problem sein, aus diesem Drahthaar Rüden mit geduldiger Erziehung und artgerechte Beschäftigung, einen folgsamen und wohlerzogenen und treuen Jagdhund zu formen. Da der Rüde nicht kupiert ist, kann er auch für Interessenten aus der Schweiz und Österreich in Frage kommen.