Lana

       

Rasse:

         

Deutsch Drahthaar

 
Geschlecht:  

Hündin

 
gewölft / Alter:     

2015

 
Gewicht:      
Größe:    ca. 50 cm  
Farbe:      
kastriert:    ja  
gechipt:   ja  
       
Kontakt:  

TSV Hundeleben Saar e.V.
Stefanie Hornberger

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 LANA hat ein neues Zuhause gefunden!

Lana hatte Glück, sie hat eine Pflegestelle in Stuttgart. Anfangs war sie etwas schüchtern und schaute ganz genau was alles um sie herum passierte.
Aber nun wird sie von Tag zu Tag fröhlicher und genießt die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird. Sie lernt das apportieren und hat sichtlich Spaß daran.
Mit anderen Hunden versteht sie sich gut und zeigte sich von Anfang an umgänglich.

Lana bekam in Spanien noch die Diagnose Leishmaniose. Sie wurde behandelt und bekommt nun 1 x am Tag Allopurinol. Damit geht es ihr zur Zeit sehr gut.
Lana sucht jetzt nette Leute, die sich von dieser Krankheit nicht abschrecken lassen. Dass hätte sie nämlich wirklich nicht verdient. Sie ist eine Frohnatur und eine liebenswerte Schmusebacke. Man sollte sie daher nicht reduzieren auf diese Krankheit. Sie ist ein Hund, der leben, spielen und kuscheln will!...und das ganze am besten bei einer richtig netten Familie, gerne auch zu Kindern.

Vorgeschichte aus Spanien:

LANA, die liebe Hundedame wurde am Supermarkt eingefangen. Sie suchte dort nach Futter und bettelte vor der Tür. Mitarbeiter riefen darauf hin das Tierheim an und so landete die Hübsche in der Anlage.
Lana ist eine ganz Liebe, sagen die Spanier. Sie ist ruhig, macht keinen Ärger, sozial mit ihren Artgenossen, freut sich wenn man ihr Beachtung schenkt und wenn sie einen Hundekekse bekommt - dann wackelt ihr kleines Schwänzchen vor Begeisterung. Lana ist freundlich zu allen Zweibeinern, mag alle. Egal ob grosse oder kleine Menschen!
Mit einem Wort: TRAUMNASE!

LEISHMANIOSE ist zwar eine unheilbare Krankheit, aber es heißt nicht das ein Hund mit dieser Diagnose nicht alt werden kann. Wenn Hunde an Krebs oder Nierenproblemen leiden ist das auch nicht toll - daher gebt ihr bitte eine Chance!  Leishmaniose ist auch NICHT übertragbar auf andere Tiere oder auf uns Menschen.
Diese Krankheit wird NUR durch eine bestimmte Mückenart übertragen - die es bisher bei uns noch nicht gibt.
Aber wenn es der Klimawandel weiterhin fortschreitet wird auch diese Mücke irgendwann bei uns guten Lebensraum finden und hier auch diese Krankheit verbreiten können.

Also, LANA ist eine Traumnase. Sie hat eine Chance verdient.Trotz oder grade wegen ihrer Diagnose! TSV Hundeleben Saar e.V wird das komplette Jahr die Medikation übernehmen und vor Vermittlung ein aktuelles EEP und Blutbild machen.

LANA ist kastriert, geimpft und gechipt!